SELFEMPOWERMENT

Selbstbestimmung – Fremdbestimmung – Selbstermächtigung

„SELBSTBESTIMMUNG – FREMDBESTIMMUNG – SELFEMPOWERMENT“

Dauer:
3 Tage/12 Einheiten
Freitag, 25.11. 18:00-21:00
Samstag, 26.11. 10:00-13:00 und 14:00-17:00
Freitag, 2.12. 18:00-21:00

Voraussetzungen:
keine Vorkenntnisse erforderlich; max. 12 Teilnehmer_innen (nur weiblich sozialisierte Personen oder auch gemischte Gruppen); Räumlichkeiten, die sich für Körperarbeit eignen mit Tisch zum Schreiben/Zeichnen, bequeme Kleidung

Material: Stifte zum Zeichnen, Papier, Flipchart, Edding, Matten (Yogamatten) Überblick

  • Building Relationships
  • Traumreise (soll der eigenen Vorstellungskraft dienen)
  • Kreativer Output: Zeichnen/Schreiben
  • Brainstorming mit Bildertheater (Einführung Theater der Unterdrückten)
  • Improvisationstheater: Angebote annehmen, Input von anderen als Bereicherung
  • Rollenspiel: Benennen und Auffordern, Bedürfnisartikulationsübung
  • Crazy Games: immer wieder dazwischen:)

Nach einem spielerischen Kennenlernen der anderen Teilnehmenden werden wir uns gemeinsam mithilfe unterschiedlicher Methoden des dramatischen Spiels (Theater der Unterdrückten, Improvisationstheater, psychodramatisches Rollenspiel usw.) mit dem Thema „Selbstbestimmung und Fremdbestimmung“ auseinandersetzen, u.a. mit folgenden Fragen:

  • Wie selbstbestimmt sind meine Entscheidungen?
  • Welche Teile meiner Persönlichkeit sind auf meine Sozialisation zurückzuführen?
  • Wer oder was hat mich besonders geprägt, welche äußeren Einflüsse?
  • Welche Teile der eigenen Persönlichkeit lassen sich auf gesellschaftliche Konventionen zurückführen?
  • Welche Bedürfnisse habe ich und wie kann ich diese den anderen kommunizieren?


WORKSHOP-LEITENDE

Vrovro Geiger, Mag. art.
bildende/darstellende Künstlerin

Zirkus-, Kunst- und Theaterpädagogin

Seit ihrem Abschluss an der Akademie der bildenden Künste 2011, lebt und arbeitet sie als freischaffende Künstlerin in Wien; sie beschäftigt sich insbesondere mit Zirkus, Theater, bildender Kunst, Musik, etc. Kunst in welcher Form auch immer ist für sie eine Form der Kommunikation. Eine zeitgenössische Kunstproduktion zwischen sozialen Kunstprojekten und künstlerischen Sozialprojekten, eine Kombinationskünstlerin.

Nachdem sie den Lehrgang des Theaters der Unterdrückten beendet hatte, nahm sie an internationalen Theaterprojekten teil, wie z.B. in Westbengalen/Indien und Bhaktapur/Nepal. 2016 schloss sie den Ausbildungslehrgang zur psychodramatischen Rollenspielleiterin ab. Als Performancekünstlerin im Wiener Zirkuskollektiv C³, dem Curious Circus Collective, war sie an der Planung und Durchführung von bislang zwei Zirkusstücken und zahlreichen Varieté-Abenden beteiligt. Seit 2017 performt sie mit der Feuer-Artistik-Gruppe Flame Rain Theatre und solo als Singer/Songwriter Lavanda Kawumm. Auch bietet sie unterschiedliche Theaterworkshops zu unterschiedlichen Themen, v.a. in Richtung Selbstermächtigung und Konfliktlösungsstrategien an. Sie sieht großes Potential im kollektiven Miteinander und in der Verbindung mit Körperarbeit.

Kontakt

Vrovro Geiger
vrovro.geiger@gmx.at

Kosten: 150€/Person (auf Verhandlungsbasis) – es gelten die Preise der VHS Rudolfsheim Fünfhaus, 1150 Wien